Definition E-Learning

Es wird viel von E-Learning geredet, viele tun es damit – doch: Immer wieder taucht in Gesprächen die Frage auf: Was ist denn dieses E-Learning nun eigentlich?

Das genau zu sagen ist eigentlich schon ein Problem. Es gibt einfach keine exakte Definition. Tatsächlich handelt es sich bei E-Learning um einen sehr schwammigen Begriff, der je nach Betrachtungsweise schon recht unterschiedliche Bedeutungen haben kann.

Am besten nähert man sich dem Begriff, wenn wir uns einmal anschauen, was heute darunter in der Regel verstanden wird. Bei E-Learning denkt man zuerst an Dinge wie Computer Based Training (CBT) und Web Based Training (WBT). Weniger gebräuchlich sind dagegen Begriffe wie Computer Assisted Instruction (CAI), Computerunterstützter Unterricht (CUU), Computerunterstützte Ausbildung (CUA), Computerunterstütztes Lernen (CUL) oder Computerunterstützte Instruktion (CUI).

All diesen Begriffen ist heutzutage eines gemein: Das Lernen und Lehren mit Hilfe des Computers. Während Anfang der 90er

E-Learning-Blog: 

Bundesinstitut für Berufsbildung: Mit dem Management ihres Wissens tun sich Betriebe (noch) schwer

Das BIBB hat eine Erhebung zu der Frage durchgeführt, wie Betriebe auf die Tatsache der raschen Entwertung vorhandenen Wissens und der Gefahr von Qualifikationsdefiziten reagieren. Ermittelt werden sollte, ob und wie die Instrumente des Wissensmanagements und die Möglichkeiten der Informations- und Kommunikationstechnologien zum gezielten Wissensaufbau und zur systematischen Wissensverbreitung eingeschätzt und genutzt werden.

E-Learning Journal

Zur LearnTec 2005 ist mit viel Aufwand ein neues E-Learning-Magazin beworben worden, das E-Learning Journal war auf der Messe nicht zu übersehen. Es ist viel über den gewagten Schritt gesprochen worden, ausgerechnet in für die E-Learning-Branche schwierigen Zeiten auf den Markt zu treten. Andererseit ist sicherlich Platz und Bedarf für ein gutes Branchenmagazin, das Anbieter und Lösungen, Trends und Konzepte kritisch begleitet und so einen unvoreingenommenen Überblick bietet.

E-Learning-Blog: 

Nicht nur junge Mitarbeiter lernen!

Lernen, geistige Flexibilität und Veränderungsbereitschaft haben nicht unbedingt etwas mit dem Alter zu tun. Ältere Mitarbeiter stehen den Anforderungen eines "Information Worker" in nichts nach:

Myths About Older Workers

There are numerous stereotypes about older workers that simply aren't true.

Here are some of those myths -- along with the reality.

E-Learning-Blog: 

Tipps zur Recherche im Netz

Miriam Fischer hat ein paar gute Links zu Suchstrategien im Internet zusammen getragen. Mir ist beim Lesen aufgefallen, dass ich bei wichtigeren Recherchen immer auf das Usenet via Google Groups zurückgreife. Das Usenet liefert zwar in der Regel nicht die großen Hintergrundberichte, dafür aber Tipps mit Links sowie individuelle Einschätzungen -- im Grunde also ein komplexes furl.

Weiterlesen bei netzlernen.ch: Wie Profis im Internet recherchieren.

E-Learning-Blog: 

Knowledge Worker

Daniel Lemire, Wissenschaftler an den Universitäten Quebec und New Brunswick, hat auf Grund eines Beintrags von Harold Jarche eine kleine Gegenüberstellung von klassischen und modernen "Knowledge Workern" vorgenommen. Die Liste ist keine wissenschaftlich fundierte Ausarbeitung, bietet aber einen guten Einblick in die Art und Weise eines funktionierenden individuellen Wissensmanagements zur Kompetenzentwicklung:

E-Learning-Blog: 

Techniktrends im E-Learning

Nachdem hier schon kurz auf Anol Bhattacharyas sieben Tipps zum effektiven Corporate E-Learning verwiesen worden ist, nun noch der Hinweis auf eine Liste mit neun aktuellen Trends im E-Learning. Die Liste stammt von Wolfgang Kraemer, dem Vorstandssprecher der imc information multimedia communication AG (IMC):

Trend 1: Rapid Learning gewinnt weiter Marktanteile
Trend 2: Insourcing der Lerninhalteproduktion
Trend 3: Zentralisierung und

Seiten