Bildung

Artikelserie zum Schulgesetz in Schleswig-Holstein

Im Landesblog dokumentiert Oliver Fink mit einer dreiteiligen Artikelserie die Änderungen zum schleswig-holsteinischen Schulgesetz. An einigen Formulierungen erkennt man Olivers liberale Grundüberzeugung durchscheinen, die Texte sind aber informativ und in den Kommentaren finden sich weitere interessante Details.

Weiterlesen:

E-Learning-Blog: 

Verschiedene Sichtweisen auf Learning Management Systeme

Ich nehme ja gerade am dem Online-Kurs PLENK2010 teil (mehr im PLENK-Blog). Es ist so etwas wie eine Fortbildung zum Thema Personal Learning Environment (PLE), gleichzeitig ist es aber auch ein kanadisches Forschungsprojekt der drei Einrichtungen National Research Council of Canada, Technology Enhanced Knowledge Research Institute at Athabasca University und University of Prince Edward Island.

E-Learning-Blog: 

Bildung: Gutscheine statt Geldzahlung?

Seit einiger Zeit schaue ich mir wieder ganz gerne den Presseclub an. Beim letzten Mal ging es einmal mehr um unseren Sozialstaat. Der Staat muss die so genannten Hartz-IV-Sätze neu berechnen, in der dazu geführten öffentlichen Diskussionen werden statt Geldzahlungen auch zum Teil obskure Gutscheinmodelle gefordert.

E-Learning-Blog: 

Neue OECD-Studie: »Ungebildetes Deutschland«

Die neue OECD-Studie Bildung auf einen Blick 2009: OECD-Indikatoren ist erschienen, allerdings findet man im Internet nur eine Zusammenfassung auf acht Seiten. In den Medien werden die Ergebnisse für Deutschland als nicht mehr als arlamierend sondern nur noch erschrecktend dargestellt. Naja, immerhin haben wir jetzt superdupa Exzellenzcluster, das hört sich schonmal gut an.

E-Learning-Blog: 

Gernot Hausar zum Umgang von Autoritäten mit dem Internet

Einschneidende Veränderungen des Urheberrecht und Haftung für Hyperlinks sind Beispiele, die die Arbeit im Bildungsbereich gerade sehr mühsam machen. Häufig löst man solche Probleme dann einfach damit, dass man die Kulturtechnik Internet im Bildungsbereich schlicht nicht verwendet.

Es ist sicherlich schwierig, Grund- und Bürgerrechte gegen wirtschaftliche und sicherheitspolitische Interessen abzuwägen. Trotzdem sollte es in einer funktionierenden Demokratie möglich sein.

Nächste OECD-Studie bescheinigt unsere Arbeit

Passend zu Gabi Reinmanns Rant »Was in zehn Jahren alles nicht passiert« heute die Meldung zur neuesten OECD-Bildungsstudie: "Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit langfristig gefährdet". Natürlich hat der geringe E-Learning-Einsatz im Bildungsbereich nicht direkt etwas mit den Ergebnissen der OECD-Studie zu tun. Andererseits gibt das doch ein recht stimmiges Bild darüber ab, wie wir im Bildungsbereich so agieren.

E-Learning-Blog: 

Seiten