Medien

Wolfgang Blau widerspricht den sieben Branchenmythen des Journalismus

Da ich mich gerade mit Medienkompetenz und gesellschaftlicher Teilhabe beschäftige und ich mich sowieso über die Bestrebungen zur Einführung eines Leistungsschutzrechts ärgere, kommt mir die Anhörung des Medienausschusses des Bundestages zu Qualitätsjournalismus gerade recht.

E-Learning-Blog: 

Jugendmedienstaatsvertrag (JMStV) abgelehnt

Nachdem es im Netz wegen des neuen Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) hoch her ging und interessante politischen Statements getwittert wurden, ist die Novellierung des JMStV auf Grund politischer Ränkespiele der NRW-CDU vom Tisch. Immerhin etwas.

E-Learning-Blog: 

ZDF-Intendant: Google = Walled Garden

Suchmaschinen und Vertriebsplattformen saugen jeden Content auf, ganz egal von wem er stammt – Zeitungen, Verlage, Sender, Produzenten. Unsere Produkte werden zum Gegenstand fremder Geschäftsmodelle. Die heutigen Hersteller und Verbreiter publizistischer und kultureller Inhalte verlieren die Hoheit über ihre Produkte, wenn sie nicht sehr genau aufpassen. Ich sage es nicht zum ersten Mal: Es wird Zeit, dass wir in Deutschland endlich aufhören, die falschen Türen zu bewachen.

E-Learning-Blog: 

Stefan Niggemeier zum Leistungsschutzrecht für Verlage

Man kann es nicht oft genug sagen: Die Probleme, unter denen Zeitungen und Zeitschriften gerade leiden, haben nichts mit dem Fehlen eines Leistungsschutzrechtes der Verlage zu tun. Auch Google ist nicht Schuld daran. Die Verlage leiden im Print unter rückläufigen Leserzahlen und vor allem einbrechenden Werbeeinnahmen. Und sie leiden online darunter, dass die Werbeerlöse so viel niedriger sind.

E-Learning-Blog: 

Google Knol: Der Periodika-Killer?

Letzten Dezember hatte ich mich gefragt, wozu Google Knol denn eigentlich gut sein soll. Knol ist gern in Konkurrenz zur Wikipedia gesetzt worden. Dem ist mitnichten so, denn das kollaborative Arbeiten wird mit Googles neuer Plattform gar nicht ermöglicht. Knol ist kein Wiki und keine Konkurrenz zu Wikipedia.

E-Learning-Blog: 

Expertengespräch im Bundestag zum Online-Journalismus

Der Unterausschuss Neue Medien des deutschen Bundestages hat Journalisten für heute zu einem nicht-öffentlichen Expertengespräch zum Thema »Online-Journalismus« eingeladen. Auf mein-parteibuch.com gibt es dazu einen bitterbösen Beitrag, der sich damit auseinandersetzt, dass die Politik allem Anschein gar kein Interesse daran hat, dass sich so etwas wie Grassroot-Journalismus etabliert.

Operation Himmel macht Journalisten blind

Vor ein paar Tagen hatte ich von der Operation Himmel berichtet. Wie zu erwarten, ist die große Nummer (Spiegel Online: »Riesiger Kinderporno-Skandal schockiert Deutschland«) zu einem Nichts verpufft. Nach Ende der Feiertage hat man zum Beispiel beim Spiegel dann doch mal recherchiert. So, wie es sich für ein Qualitätsmedium gehört. Am 29.

Seiten