Nachtrag zur Online Educa: IBM und Web 2.0

Während der Online Educa war ich bei einem lockeren Roundtable der IBM zum Thema »Lernen 2.0 - Motivation und Kreativität mit Social Software«. Die IBM ist ja im Grunde eines der großen Vorzeigeunternehmen mit einer echten Web 2.0-Strategie. Selbst als Berater unterwegs war ich natürlich neugierig, was »Big Blue« seinen Klienten empfiehlt.

Konkret gesprochen haben wir über zwei Projekte: ONLIFE in Brandenburg (Online-Lehrkräftezusammenarbeit zur Förderung der Individualisierung des Lehrens und Lernens an Schulen) und Collaboration@Rheinmetall, bei dem unter anderem Blogs für den Schichtwechsel in der Produktion eingesetzt werden (die Idee hatte Stephan auch schon mal). Während der Gesprächen hatte ich das Gefühl, dass auch eine IBM viel Überzeugungsarbeit für den erfolgreichen Einsatz von Social Software und der Etablierung von informellen Lernprozessen leisten muss…

Kommentare

[...] verholfen hat. Für mich ein Unternehmen, das den strategischen Ansatz verfolgt (via Tim Schlotfeldt). Eine letzte Anmerkung: Es ist immer wieder interessant zu lesen, wie Projekte bereits bei [...]

Herzlichen Dank für die Teilnahme und die rege Diskussion. Ja, wir alle müssen überzeugen.

Neuen Kommentar schreiben