Kleine Unternehmen mit Wikis managen

Marguerite Manteau-Rao berichtet in Ihrem Blog »La Marguerite« über Ihre Erfahrungen mit Wikis im eigenen Start-Up: 10 Reasons to Start Up With a Wiki. Kurz gesagt ist sie begeistert, wie hilfreich das Wiki für ihr Unternehmen ist:

  1. Wikis sind kostenlos.
  2. Wikis sind einfach zu installieren.
  3. Wikis sind einfach zu benutzen.
  4. Wikis sind fehlertolerant (»It's oh so forgiving.«)
  5. Wikis bieten virtuelle (dynamische) Strukturen.
  6. Wikis bieten die Möglichkeit der Aufgabenplanung.
  7. Wikis sind ein Wissens-Repository.
  8. Wikis sind ein Such-Werkzeug.
  9. Wikis sind ein sicherer Speicherort.
  10. Wikis sind ein großes Versuchsfeld.

[via Stuart Mader]

E-Learning-Blog: 

Kommentare

Ich möchte da mit einer Präsentation von jemand anderem drauf antworten:
http://www.slideshare.net/SoftwareSaxony/der-wikipedia-irrtum-presentation

Bei aller Begeisterung... die Ernüchterung dürfte schnell kommen, wenn der Faktor Mensch hinter dem Werkzeug zurücktritt.

meine 2 cent

Danke Helge, dass du auf diese Präsentation hingewiesen hast. Das steht noch auf meiner To-Do-Liste, dazu etwas zu bloggen.

Ich halte einige Annahmen bzw. Behauptungen für nicht ganz richtig. Beispielsweise wird in der Präsentation davon ausgegegangen, dass in Analogie zur Wikiepdia im Unternehmen eine 90-9-1-Verteilung der Beteiligung haben wird. Die Forschungsgruppe "Wikis in Organisationen" der Uni Bamberg hat in den vier untersuchten Firmen-Wikis aber eher eine klassische Pareto-Verteilung festgestellt (PDF-Präsentation, letzte Folie).

Hey, thx, manchmal hat man glatt auch den Eindruck einer 0-0-1-Verteilung in Sachen Wiki-Nutzung. ;-)

Neuen Kommentar schreiben