»Blackboard Invented Nothing!«

Vor mehr als zwei Jahren hatte Blackboard ein Softwarepatent zum Thema E-Learning eingereicht und auch (vorläufig) zugesprochen bekommen. Dies hatte in der weltweiten Edu-Szene für viel Aufregung gesorgt und man begann in der englischen Wikipedia die Geschichte der Learning Environments nachzuzeichnen, um so Blackboards Patentanspruch widerlegen zu können. Auf Basis dieses Patents hatte Blackboard relativ schnell seinen direkten Konkurrenten Desire2Learn verklagt. Desire2Learn hat sich in einem zeitraubenden Verfahren dagegen gewehrt und nun ist das Ende erreicht, denn das U.S.-Patentamt hat der Firma Blackboard das vorläufig zugesprochene »E-Learning-Patent« wieder aberkannt. Damit fehlt der Klage jegliche Grundlage.

Das Gezerre ist übrigens exemplarisch für Softwarepatente, die es de jure in Deutschland und Europa gar nicht geben dürfte, aber von einigen Interessensvertretungen immer wieder gefordert werden.

Weiterlesen bei Desire2Learn: Blackboard Invented Nothing!

[via Stephen Downes]

Neuen Kommentar schreiben