BarCamp Kiel mit Abendveranstaltung (Jour Fitz)

Banner BarCamp Kiel

Ende letzter Woche hatte wir uns vom Orga-Team des Kieler BarCamps im Wissenschaftszentrum, dem Veranstaltungsort, getroffen. An Räumlichkeiten stehen uns vier große Konferenzräume sowie 2-3 kleinere Besprechungsräume zur Verfügung (mehr im Wiki). PA-Anlage ist im großen Saal vorhanden, Internet-Anbindung und WLAN-Versorgung sind sichergestellt. Essen und Trinken organisieren wir auch noch, da waren wir uns lange nicht sicher, was aufgefahren werden sollte. Mittlerweile denken wir, dass es besser ist, das Essen von einem Caterer bringen zu lassen und nicht, wie zu erst überlegt, rüber in ein benachbartes Restaurant zu gehen.

Ein weiteres Highlight stellt der Freitag Abends dar, denn dann steigt die Bloggerlesung Jour Fitz mit @judetta, Propinja, annagrassi, MC Winkel. Die Räumlichkeiten dafür stellt das Camp24|sieben direkt an der Kieler Förder zur Verfügung. Im Anschluss kann bis ca. 22.30 Uhr gefeiert, gechillt, in netter Gesellschaft getrunken und gegessen werden. Wer unbedingt noch aktiv sein muss, kann sich mit dem Segeltrainer auf dem Wasser vergnügen oder gegen Mitspieler im Beachvolleyball, Kickern oder Tischtennis antreten.

Und das Presseteam hat eine erste Pressemitteilung veröffentlicht:

PRESSEMITTEILUNG

01.07.2010

In wenigen Wochen, am 13. und 14. August, wird im Wissenschaftszentrum Kiel das 1. Kieler BarCamp mit rund 100 Aktiven aus der Internetszene stattfinden. Was sich für Laien nach einem feuchtfröhlichen Treffen mit Festivalcharakter anhört, lässt bei vielen Kennern der Internetkultur die Augen blitzen: Die Teilnehmer teilen zwei Tage lang in so genannten Sessions ihr Wissen, lernen voneinander und bereichern sich gegenseitig mit ihren Ideen – und haben bereits die Planung und Organisation der Veranstaltung vorab im Team selbst auf die Beine gestellt. Traditionell wird die Tagung von Sponsoren gefördert und ist für die Teilnehmer kostenlos (Anmeldung erforderlich). So haben sich bereits Addix, KielNET, New Communication, Nitor, Otto Group, seal Media sowie die Kieler Linuxtage als Sponsoren für das 1. BarCamp gefunden. Als Abendprogramm ist eine Bloggerlesung im Camp 24|sieben an der Kiellinie geplant.

In Kalifornien fand 2005 das erste BarCamp statt – seitdem verbreitet sich die Idee in der ganzen Welt. Charakteristisch für ein BarCamp ist der aktive Part jedes Teilnehmers. Ob dieser eine Diskussion anregt, einen Vortrag hält oder vielleicht sogar einen Workshop anleitet, liegt allein an ihm. Die Themeninhalte variieren von sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter über Inhalte wie Webstandards, Unternehmensgründungen sowie juristische Aspekte im Umfeld Internet bis hin zu Themen wie E-Learning oder gesellschaftliche Partizipation. Auch den Ablauf der Sessions bestimmen die Teilnehmer selbst, indem sie ihren Beitrag auf einem Tagesablauf-Gitter platzieren, dem so genannten Grid. Jeder Besucher ist aufgefordert, sich auf sein Herzensthema vorzubereiten und die anderen an seiner Leidenschaft – oder auch seiner kritischen Sicht – teilhaben zu lassen.

Interessierte an Web 2.0 und Internet treffen sich in Kiel seit Langem regelmäßig aus ganz Schleswig-Holstein in unterschiedlichen Gruppen, so zum Beispiel zum Webmontag in Kiels Technologiezentrum KITZ oder an wechselnden Orten zum regionalen Treffen des Business-Netzwerks XING und zur Kieler pl0gbar, dem regionalen Bloggertreffen.

Weitere Infos unter: http://www.barcampkiel.de

Ansprechpartner für die Medien:
Marion Y. Engmann – Küterstraße 7, 24103 Kiel, Tel. (0431) 80 660 27 – presse@barcampkiel.de

E-Learning-Blog: 

Kommentare

Coole Sache,

ich werde jetzt auch mal etwas Werbung dafür machen und mir den Termin eintragen. Hoffe auf gutes Wetter, damit ich mit Moped kommen kann.

Gruss Andreas

Hi Andreas,

das ist ja schön. Dich wollte ich auch noch mal direkt anhauen. Kommst du denn? Ich würde mich freuen, und vielleicht gibt es ja sogar eine Session zum Thema Moodle ;-)

-Tim

[...] BarCamp Kiel mit Abendveranstaltung (Jour Fitz) | Tim Schlotfeldt ... [...]

Moodle ist im Moment ein wirklich spannendes Thema im Norden. Die nächste MoodleMoot soll ja in Elmshorn stattfinden und bei mir rufen wöchentlich Interessierte Nutzer an und fragen nach Beratung, Austausch etc. Vor allem kleinere Unternehmen, Organisationen und Schulen haben Bedarf.

Da ich aber noch nie auf nem Barcamp war und so etwas spontan entstehen soll, weiss ich gar nicht, was mich erwartet. Ich kann ja immer spontan viel reden, also schaun wir mal:-)

Gruss aus dem Norden
Andreas

Spontan reden ist super ;-) Entweder du machst einen improvisierten Vortrag oder, falls es die anderen Teilnehmer so wollen, einfach einen Workshop, in denen ihr zusammen beispielsweise typische Admin-Probleme besprecht. Ich setze Moodle mal einfach mit auf die Themenliste ;-)

-Tim

Neuen Kommentar schreiben