Auf zum 2. BarCamp Kiel

Auch dieses Jahr organisieren wir wieder in Kiel ein BarCamp. Letztes Jahr hatten wir ca. 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, und in diesem Jahr sind wir mit 300 Anmeldungen (sic!) eines der großen BarCamps in Deutschland.

Aus der heute veröffentlichten Pressemitteilung:


Das 2. BarCamp Kiel

Am 19. und 20. August wird im Wissenschaftszentrum Kiel das 2. Kieler BarCamp mit rund 300 Aktiven aus der Internetszene stattfinden. Was sich für Laien nach einem feuchtfröh­lichen Treffen mit Festivalcharakter anhört, zaubert vielen Kennern der Internetkultur ein Blitzen in die Augen: Die BarCamper teilen zwei Tage lang in so genannten Sessions ihr Wissen, lernen voneinander und bereichern sich gegenseitig mit ihren Ideen. Auch die Planung und Organisation der Veranstaltung haben sie bereits vorab gemeinsam auf die Beine gestellt. „Das erste Kieler Barcamp im letzten Jahr war hinsichtlich Organisation, Teilnehmerstruktur und vertretenen Themen mehr als beeindruckend. Für IT- und Medieninteressierte aus vielen Bereichen gab es nicht nur spannende Sessions sondern ebenso interessante neue Kontakte zu knüpfen und neue Ideen kennenzulernen,“ so Stephan Dirks, der auch in diesem Jahr mit der Kanzlei STRUNK DIRKS + PARTNER Rechtsanwälte aktiv beim BarCamp vertreten sein wird. Traditionell wird die Tagung von Sponsoren gefördert und ist für die Teilnehmer kostenlos. So haben sich bereits 165euro, Addix, Consist, enteraktiv, eResult, getDigital.de, DiWiSH, Getränke Hoffmann, KielNET, Köstritzer, Kooperativa, New Communication, Nitor, Otto Group sowie die Kieler Volksbank als Sponsoren für das 2. Kieler BarCamp gefunden. Auch die Wissenschaftszentrum Kiel GmbH ist als Mitveranstalter wieder im Boot: „Das Wissenschaftszentrum fördert offenen Austausch in einem kreativen Umfeld. Natürlich sind wir dieses Jahr auch dabei und freuen uns auf viele spannende Erfahrungen, die wir für den Standort nutzen werden,“ begründet Dr. Inge Schröder, wissenschaftliche Geschäftsführerin der Wissenschaftszentrum Kiel GmbH, ihr Engagement.

In Kalifornien fand 2005 das erste BarCamp statt – und hat sich mittlerweile in der ganzen Welt etabliert. Charakteristisch für ein BarCamp ist der aktive Part eines jeden Teilnehmers. Ob dieser eine Diskussion anregt, einen Vortrag hält oder vielleicht sogar eine eigene Session leitet, liegt allein an ihm. Die Themen variieren von sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter über Inhalte wie Webstandards, Unternehmensgründungen sowie juristische Aspekte im Umfeld Internet bis hin zu E-Learning oder gesell­schaftlicher Partizipation. Auch den Ablauf der Sessions bestimmen die Teilnehmer selbst, indem sie ihren Beitrag auf einem Tagesablauf-Gitter platzieren, dem so genannten Grid. Jeder Besucher ist aufgefordert, sich auf sein Herzensthema vorzubereiten und die anderen an seiner Leidenschaft – oder auch seiner kritischen Sicht – teilhaben zu lassen.

Neugierige sind herzlich willkommen und finden weitere Informationen unter www.barcampkiel.de.

Und es gibt noch mehr: Interessierte an Web 2.0 und Internet treffen sich in Kiel seit langem regelmäßig aus ganz Schleswig-Holstein, so zum Beispiel zum Webmontag in Kiels Technologiezentrum KITZ, an wechselnden Orten zum regionalen Treffen des Business-Netzwerks XING und zur Kieler pl0gbar, dem regionalen Bloggertreffen.

Journalisten sind herzlich willkommen, sich vor Ort einen Eindruck zu verschaffen. Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:

E-Learning-Blog: 

Kommentare

[...] Auf zum 2. BarCamp Kiel | Tim Schlotfeldt » E-Learning Auch dieses Jahr organisieren wir wieder in Kiel ein BarCamp. Letztes Jahr hatten wir ca. 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, und in diesem Jahr sind wir mit 300 Anmeldungen (sic!) eines der großen BarCamps in ... Source: www.tschlotfeldt.de [...]

Neuen Kommentar schreiben