Social Software in Clix

Die IMC AG kündigt für kommende Version (6.1) ihres wichtigsten Produkts, dem Learning Management System CLIX, die Integration einiger Social Software-Dienste an:

Das Sommer-Release von CLIX®, das traditionell auf Hochschulen zugeschnitten ist (CLIX® Campus), wird zahlreiche neue Funktionen bieten, die in der Branche üblicherweise unter dem Begriff »Social Software« oder »E-Learning 2« zusammengefasst werden.
Okay, bei genauerer Betrachtung sind die Ergänzungen dann doch nicht sooo groß:
  • In den persönlichen Profilen können nun Kontaktdaten für Skype und ICQ eingegeben werden – wahrscheinlich werden aber die im universitären Umfeld gerne genutzten Dienste Jabber und IRC nicht unterstützt.
  • Wikis können eingebunden werden. Allerdings...: »Die IMC wird zu diesem Zweck eine Wiki-Software entwickeln,...« D.h. man kann Links zu externen Wikis anlegen.
  • Die größte Neuerung: Es wird eine Art Blogs geben: »Zu diesem Zweck wurde die in CLIX bereits vorhandene Funktion 'Schwarzes Brett' weiterentwickelt und zu einer Komponente erweitert, die wie ein Weblog funktioniert.«

Das sieht nicht so aus, als ob IMC dem Trend zum informellen Lernen und zur Social Software mit ganzem Herzen folgen mag. Das liegt vielleicht auch daran, dass das Konzept eines Learning Management Systems sehr starr ist. Eben sehr »E-Learning 1.0«. IMC sollte sich meiner Meinung statt dessen lieber darauf konzentrieren, weiter ein erfolgreiches System zum Erstellen und Administrieren von Web Based Trainings anzubieten und für offene Schnittstellen für echte Social Software sorgen. Dann dürfte einem weiteren Erfolg von CLIX nichts im Wege stehen.

Blogs, Wikis, Community-Systeme etc. setzt man dagegen ganz einfach mit den vielfältigen Lösungen aus der Open Source-Welt auf. Man nehme

  • Drupal als Community-Plattform (mit Blogs, Podcasts, Diskussionsforen, User-Homepages, Fotoalben...),
  • MediaWiki für das Wiki,
  • Scuttle zum Aufbau eines Social Bookmark-Dienstes und
  • als IM greift man auf Jabber zurück.

Damit wäre die Community aus technischer Sicht schon fertig eingerichtet. Man kann dann noch beliebig viel Energie reinstecken, um das Gesamtsystem aufzuhübschen und in die Hochschule besser zu integrieren.

Weiterlesen bei IMC: CLIX® 6.1 unterstützt ICQ, Skype, Blogs und Wikis.

Update: Es gibt sogar einen Wikipedia-Eintrag zu CLIX. Allerdings sind die Hinweise auf der dazugehörigen Diskussionsseite nicht sehr schmeichelhaft:

Diskussion:CLIX

Eigenwerbung der Imc AG Saarbrücken

Lieber Mitarbeiter der Imc AG Saarbrücken ... Sie dürfen zwar an dem Artikel über Ihr Unternehmen Änderungen vornehmen; bitte aber tun sie dies nicht einseitig, in dem Sie beispielswiese die Opensource-Hinweise auf "Konkurrenz-Produkte" LÖSCHEN. --Nyks 20:37, 2. Dez 2005 (CET)

Erneute nicht neutrale Edit's von der Firma Imc-AG (IP 195.250.35.3, entspricht Fest-IP "gw2sb.im-c.de") in verschiedenen E-Learning-Artikeln. --Nyks 16:16, 11. Mai 2006 (CEST)

CLIX ist eine Marke der IMC AG und kann daher wohl auch nicht neutral editiert werden.

Neuen Kommentar schreiben