Hochschule

Studiengebühren

VERHEIZTE CAMPUSMAUT

Der große Gebühren-Schwindel

Die Mehrheit der deutschen Studenten muss jetzt 500 Euro pro Semester zahlen. Aber wo bleibt der versprochene Qualitätssprung in der Lehre? Und was passiert, wenn Unis zu viel Geld haben? Sie entwickeln eigenwillige Ideen und pumpen Gebühren in Steine, Holz und Beton.

Steht auf Spiegel Online.

E-Learning-Blog: 

Exzellent

Barbara Kehm im Interview mit der Süddeutschen zur Exzellenzinitiative:

Bei der Exzellenz-Initiative stand nie eine gute Lehre im Fokus. Es geht um Forschung und Forschungsreputation. Hochschulen, die jetzt gefördert werden, werden sicher bald die Auswahlkriterien ihrer Studierenden verschärfen und die Studiengebühren erhöhen.

Keine schönen Aussichten. Ähnliches hat ja auch schon Michael Hartmann gesagt.

E-Learning-Blog: 

Eliten und Exzellenz

Stephan List hat den Eintrag »Ideologische Scheuklappen« aufgenommen und dabei auf eine Diskussionen mit Michael Hartmann im SWR2-Forum verwiesen. Wie Stephan es schon andeutete, war die Diskussion nicht wirklich spannend. Aber ein Zitat von Hartmann ist mir haften geblieben, weil die meiner Meinung sehr anschaulich einen Aspekt zur Exzellensinitiative beschreibt (Time Code: 20:04 min):

E-Learning-Blog: 

Tagung Wissenschaf(f)t Zukunft

November und Dezember sind immer sehr arbeitsreiche Monate. Da bleiben andere Dinge liegen. Aber am 1. Dezember will ich mir doch mal die Zeit nehmen und eine Veranstaltung der Christian-Albrecht-Universität Kiel besuchen. Die dortige wissenschaftliche Weiterbildung feiert ihren 10-ten Geburtstag. Dazu wird es interessanter Weise auch eine Podiumsdiskussion zu Bolgona geben: »Die Chancen des Bologna Prozesses für die wissenschaftliche Weiterbildung«.

E-Learning-Blog: 
Tags: 

Seiten