sakai

Die Zukunft der Lernumgebungen

Wie könnte und sollte die Lernumgebung der Zukunft aussehen? Eine eindeutige Antwort lässt sich darauf (glücklicherweise) nicht finden. Es wird vielmehr wohl so sein, dass man aus einer großen Zahl sehr guter Lernumgebungen das für den jeweiligen Zweck passendste System aussuchen kann. Dass wir diese Möglichkeit haben, aus einer großartigen Fülle von verschiedensten Systemen zu wählen, ist wohl am bezeichnendsten für unsere heutige Zeit. Dabei werden auch verschiedenste Ansätze mitunter zusammengeführt.

E-Learning-Blog: 

Wake-Up Call: Open Source LMS

Ein umfangreicher Artikel von Sam S. Adkins zum Thema Learning Management Systems (LMS) und Open Source ist gerade bei Learning Circuits veröffentlicht worden. Dabei beleuchtet Adkins das immer größer werdende Angebot von Open Source-Lernplattformen, die in ihrer Funktionalität so gut wie aufgeschlossen haben zu den kommerziellen Angeboten wie Blackboard oder CLIX. Er zeigt auch, wie neben Hochschulen sich immer mehr Unternehmen in diesem Bereich engagieren und hebt dabei das Beispiel des offenen LMSs Sakai hervor. Dieses noch junge Projekt entstand im Januar 2004 durch eine Zahlung von 2,4 Mio. Dollar von der Andrew Mellon Foundation. Neben diversen amerikanischen Hochschulen (unter anderem das MIT und Stanford) beteiligen sich mittlerweile auch Unternehmen wie IBM, Sun und Unisys am Sakai-Projekt.