Studie »Kooperative Technologien«

Ah, endlich online, die KoopTech-Studie zum Thema »Kooperative Technologien - Forschungsprojekt zu internetbasierten Formen der Zusammenarbeit«. Aus dem dazugehöirgen Blogeintrag:

In einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Innovations- und Technikanalyse geförderten Projekt hat die Kulturpädagogin und IT-Journalistin Christiane Schulzki-Haddouti “Kooperative Technologien in Arbeit, Ausbildung und Zivilgesellschaft” untersucht. Schulzki-Haddouti war für die 14-monatige Arbeit an dieser Studie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der h_da beschäftigt. Das Projekt wurde zudem von Prof. Dr. Lorenz Lorenz-Meyer vom Studiengang Online-Journalismus betreut.

Das Dokument ist selbstverständlich unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlicht worden (CC-by-NC). Neben einen Überblick über mehr als 1.000 Anwendungen wurden 47 Experteninterviews geführt, der gegenwärtige Forschungs- und Kenntnisstand dargestellt sowie fünf Anwendungsszenarien zu den Bereichen Medien, Unternehmen, Forschung, Bildung und Zivilgesellschaft mit Hilfe von konkreten Fallbeispielen aufgezeigt. Ich wurde dabei zum Thema Wikis und Social Software in Unternehmen interviewt. Besonders freue ich mich, dass die Deutschen Werkstätten Hellerau, die ich bei der Einführung ihres Unternehmenswikis als Berater unterstützt hatte, als Fallbeispiel für den Wikieinsatz im Unternehmen näher beschrieben werden.

Weiterlesen bei KoopTech (dort findet sich auch die Studie): KoopTech-Studie ist online.

E-Learning-Blog: 

Neuen Kommentar schreiben