Medienaffinität

Die grundsätzliche Zulässigkeit, der Richterschaft eine neue Technik zur Verfügung zu stellen, findet ihre Entsprechung aber nicht in einer ausnahmslos gegebenen Pflicht des Richters, diese Technik auch tatsächlich zur Anwendung zu bringen

Ein – zugegeben extremes – Beispiel zu den Folgen geringer Medienaffinität und Neigung, etwas neues ausprobieren zu wollen.

Gefunden im lawblog.

E-Learning-Blog: 

Kommentare

Unglaublich...aber es kommt mir seltsam bekannt vor, wenn ich Gerichte mit Hochschulen vergleiche.

Gruss und weg
Andreas

Neuen Kommentar schreiben