Creative Commons

In letzter Zeit bin ich zwei Mal mit dem Urheberrecht und dem Abmahnwesen konfrontiert worden. So etwas kostet Energie, Zeit und Geld, wenn man sich dagegen wehrt. Eine Konsequenz ist, mein E-Learning-Blog unter einer »Creative Commons-Lizenz« zu stellen, die es allen erlaubt, die Inhalte problemlos weiter zu verwenden.

Die Lizenzform meiner Wahl wird wohl die »Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany License« sein. Diese Lizenz gestattet

  • Vervielfältigung (§16 UrhG),
  • Verbreitung (§17 UrhG),
  • öffentliche Zugänglichmachung (§19a UrhG),
  • Bearbeitung (§23 UrhG) und
  • die Inhalte auch kommerziell zu nutzen.

Allerdings unter den Bedingungen

  • den Autor zu nennen und
  • die (veränderten) Inhalte unter den gleichen Lizenzbedingungen weiter zu gegeben.

Bevor ich meine Inhalte unter diese »Creative Commons Attribution-ShareAlike-Lizenz« stelle, muss ich allerdings noch die rechtliche Lage einiger eingebetteter Medien klären.

Ich halte diese Lizenzform für unabdingbar, wenn man den freien Informationsaustausch ernst nehmen will.

Neuen Kommentar schreiben